Erfahrungsbericht DH-Studium Maschinenbau

Meine Erwartungen und Wünsche an das duale Studium:

Als ich mich für das duale Studium beworben habe, habe ich mir viel Abwechslung und variantenreiche Eindrücke gewünscht. Ich kann mit Freude behaupten, dass dieser Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Sowohl viele Eindrücke im Unternehmen als auch in der Dualen Hochschule bieten sich gegenseitig gute Grundlagen für ein spannendes und interessantes Studium.

Drei Eigenschaften, die Bewerber für das duale Studium mitbringen sollten:

Als Bewerber sollte man eine hohe Konzentrationsfähigkeit mitbringen, da man jeden Tag viele wichtige Informationen aufnehmen muss. Sowohl in der Dualen Hochschule als auch im Betrieb wird sich diese Konzentrationsfähigkeit bezahlt machen, da man das aufgenommene Wissen in beiden Bereichen nützlich anwenden kann.
Für die Theoriephasen braucht man viel Ausdauerfähigkeit, welche vor allem in der Prüfungsphase gefragt ist. Die Prüfungsphase geht aber in der Regel schnell vorbei. Viel wichtiger ist die Ausdauerfähigkeit bei Projekten in der Praxisphase, bei denen man nicht von Anfang an den Erfolg sieht, den man sich wünscht. Am Ende eines Projekts merkt man dann jedoch meistens, dass man das gewünschte Ziel erreicht hat, was einem Selbstvertrauen gibt.
Speziell für die Theoriephase sollte man als Bewerber sehr gute Kenntnisse in Mathematik und Physik haben. In einem Mathe-Vorkurs werden erste Grundlagen wiederholt und beigebracht, sodass man eine Standortbestimmung bekommt. Eine Wiederholung der Abi-Themen lohnt sich deswegen auf jeden Fall, da diese im Studium aufgegriffen und vertieft werden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass gute Kenntnisse in Naturwissenschaftlichen Fächern das Studium erleichtern und zu mehr Spaß beitragen.

Das macht mir besonders Spaß:
Mir macht es sehr viel Spaß, neue Leute bei Festool kennenzulernen, da ich durch diese Personen immer neue Erfahrungen mache. Aufgaben, die manchmal eine Herausforderung darstellen, können meistens durch Einsatzwille und geschickte Koordination erfolgreich gelöst werden. Immer wieder vor neuen Aufgaben und Eindrücken zu stehen, finde ich, macht das duale Studium aus und macht es dadurch spannender als es schon ist.

Eine Ausbildung bei Festool ist…
… etwas Besonderes. Die Unternehmenskultur basierend auf einem Familienunternehmen macht eine besondere Stimmung im Unternehmen aus. Freundlichkeit und Kompetenz ist hier tagtägliches Geschäft. Die Möglichkeit im neuen hauseigenen Ausbildungscenter seine ersten drei Monate mit viel Praxis zu verbringen ist für das Studium sehr wertvoll. Festool bietet in der Ausbildung viel Unterstützung, bringt dich immer ein Stück voran. Aus Anfangs wenig Erfahrung und Schüchternheit wird im Laufe des Studiums Selbstbewusstsein und Kompetenz, sodass schließlich das duale Studium in guter und erfolgreicher Erinnerung bleibt.